Die Jubiläums-Herbstmesse 2021

Die Basler Herbstmesse 2021, die am 23. Oktober eingeläutet wird, steht ganz im Zeichen des 550-Jahre-Jubiläums. Die Jubiläums-Herbstmesse präsentiert diverse nostalgische Attraktionen sowie acht Neuheiten. Wegen der Corona-Pandemie findet die diesjährige Herbstmesse mit einem Schutzkonzept statt, welches Eingangskontrollen mit Covid-Zertifikatspflicht (mittels QR-Code) vorsieht. Eine Ausnahme bildet der Petersplatz mit Hääfelimäärt und Petersgraben, wo anstelle einer Zertifikatspflicht das Tragen von Masken nahegelegt wird.

«Die Basler Herbstmesse ist die grösste und älteste Vergnügungsmesse der Schweiz und viele Baslerinnen und Basler fühlen sich sehr mit dieser Tradition verbunden. Und auch Menschen aus der ganzen Schweiz und aus den Nachbarländern werden von der Messe angezogen», schwärmt Regierungspräsident Beat Jans. «Dass die Basler Herbstmesse nach der letztjährigen Absage in diesem Jahr nun stattfinden kann, freut uns daher sehr». Die Basler Herbstmesse wird am Samstag, 23. Oktober 2021, um 12 Uhr von Messeglöckner Franz Baur in der Martinskirche eingeläutet und dauert bis am Sonntag, 7. November, auf dem Petersplatz und mit dem Hääfelimäärt bis Dienstag, 9. November 2021.

Anlässlich des 550-Jahre-Jubiläums präsentiert die Basler Herbstmesse 2021 diverse nostalgische Attraktionen, die teils mehr als 40 Jahre alt sind. Zudem setzt die Herbstmesse im Jubiläumsjahr bewusst auf Traditionen und den regionalen Charakter.

Jubiläumshighlights und Neuheiten

Auf der Rosentalanlage präsentiert «Wall of Death» eine spektakuläre Motorrad-Show. Für nostalgische Gefühle sorgen auch eine Konzertorgel auf der Rosentalanlage, der «Ski-Lift» auf dem Barfüsserplatz, der «Wellenflug» und eine Schiffschaukel auf dem Münsterplatz sowie die «Calypso» und der «Polyp» auf dem Messeplatz.   

Im «Handwerkerdörfli» auf dem Petersplatz und auf dem Hääfelimäärt zeigen fünf Standbetreiber ihr handwerkliches Geschick bei der Glasbearbeitung, Salbenherstellung oder mit alten Druckverfahren und laden Besucherinnen und Besucher zum Mitmachen ein. Und auf dem Münsterplatz präsentieren vier attraktiv gestaltete Informationssäulen Hintergrundinformationen und Hörspiele zur Geschichte und den Traditionen der Basler Herbstmesse.

Nebst den Jubiläumsattraktionen sind sieben Warenstände und ein Fahrgeschäft dieses Jahr zum ersten Mal an der Basler Herbstmesse: darunter das «Crazy Hotel», ein fünfstöckiges Familien-Fun-House mit Hindernis-Parcours.

Schutzkonzept

Wegen der anhaltenden Corona-Pandemie wird die Basler Herbstmesse 2021 mit einem Schutzkonzept durchgeführt, welches dem Schutz aller Messebesucherinnen und -besucher wie auch der Schausteller und Markthändlerinnen vor dem Corona-Virus dient.  Gemäss Covid-19-Verordnung des Bundesrats gilt für Besucherinnen und Besucher von Grossveranstaltungen mit mehr als 1'000 Personen ab 16 Jahren eine Covid-Zertifikatspflicht mit gültigem QR-Code (Schweiz / EU). Diese gilt bei den Messestandorten Münsterplatz, Barfüsserplatz, Messeplatz, Rosentalanlage, Messehalle 3 und Kasernenareal. Der Petersplatz mit dem Hääfelimäärt wird hingegen als Marktbetrieb ohne Überprüfung des Covid-Zertifikats geführt. Aufgrund der engen Platzverhältnisse wird hier den Messebesucherinnen und -besuchern das Tragen einer Maske nahegelegt.

Damit sich keine langen Warteschlangen bei den Eingängen der Herbstmesseplätze bilden, gibt es vier PreCheck-Center beim Barfüsserplatz, Münsterplatz, Messeplatz und auf dem Kasernenareal. Diese haben bereits ab Donnerstag, 21. Oktober 2021, geöffnet. Nach erfolgter Covid-Zertifikatsprüfung wird den Besucherinnen und Besuchern ein Eintrittsbändeli ausgehändigt, welches einen schnelleren Zutritt zu den Herbstmesseplätzen ermöglicht. Die Zugangskontrollen zu den Messeplätzen und die PreCheck-Center öffnen mindestens eine halbe Stunde vor Messebeginn.