Start ins 550-Jahr-Jubiläum der Basler Herbstmesse mit Riesenrad

Am Samstag, den 24. Oktober 2020, startet das Jubiläumsjahr anlässlich des 550-jährigen Bestehens der Basler Herbstmesse. Der Auftakt erfolgt mit dem grössten Riesenrad der Schweiz, welches bis am 3. Januar auf dem Münsterplatz steht. Zeitgleich werden Herbstmessespezialitäten und ein informativer Rundgang geboten. Danach werden bis zum Einläuten der Herbstmesse 2021 auf weiteren Plätzen Messeerlebnisse präsentiert. Eine Countdown-Clock auf dem Centralbahnplatz zählt bis dahin die verbleibende Zeit ab.

Das Jubiläumsjahr der Basler Herbstmesse steht vor der Tür: Am Samstag läutet Messeglöckner Franz Baur um punkt 12 Uhr das 550-Jahre-Jubiläum der grössten und ältesten Vergnügungsmesse der Schweiz auf besondere Art ein. Aufgrund der Pandemiesituation muss auch auf den öffentlichen Anlass auf dem Martinskirchplatz verzichtet werden. «Mit dem grössten Schweizer Riesenrad auf dem Münsterplatz erfolgt ein würdiger Auftakt zum grossen Herbstmesse-Jubiläum», so Sabine Horvath, Leiterin Aussenbeziehungen und Standortmarketing. Damit soll der Bedeutung des Traditionsanlasses Rechnung getragen werden.

Riesenrad und Informationssäulen auf dem Münsterplatz  
Während des Jubiläumsjahrs werden bis zum Einläuten der Herbstmesse 2021 auf verschiedenen Plätzen in der Basler Innenstadt Messeerlebnisse präsentiert. Den Anfang macht vom 24. Oktober 2020 bis 3. Januar 2021 ein Riesenrad auf dem Münsterplatz: Das «Swisswheel» der René Bourquin AG ist mit 46 Metern das grösste Riesenrad der Schweiz und bietet in 36 Gondeln einen einmaligen Ausblick über Basel. Der Riesenradbetrieb ist mit einem strengen Schutzkonzept verbunden. Das Publikum wird kanalisiert, einschliesslich in der Wartezone. Die Fahrkabinen werden nur mit geschlossenen Gruppen gefüllt und sämtliche Hygienemassnahmen werden eingehalten. So ist in den Kabinen eine Maskentragpflicht vorgesehen und die Kabinen sind durchlüftet. 

Neben dem Riesenrad verkauft eine Confiserie beliebte Herbstmesse-Spezialitäten: vom 24. Oktober bis 8. November die Confiserie Madeleine &  Urs Wolf und vom 10. November bis 24. November die Confiserie Christoph Glaser.

Zudem vermitteln auf dem Münsterplatz vier beleuchtete und attraktiv gestaltete Informationssäulen Hintergrundwissen zur Geschichte und den Traditionen des lebendigen Kulturguts Basler Herbstmesse. Thematisiert werden etwa die Geschichte des Verleihs des kaiserlichen Messeprivilegs vor 550 Jahren, die Entwicklung von exotischen Variétés, Schaubuden und Theatern bis zu immer wilderen Bahnen sowie die Geschichte von Messe-Spezialitäten wie «Roosekiechli», «Mässmogge» und «Beggeschmutz». Auch Traditionen wie das Einläuten oder der «Hääfelimäärt» auf dem Petersplatz sowie die Geschichte der Messeplätze werden auf den farbenfroh illustrierten Informationssäulen erläutert. Szenisch gestaltete Hörspiele ergänzen das Informationsangebot.

Die Jubiläumsaktivitäten auf dem Münsterplatz werden auch während des Weihnachtsmarktes bestehen, womit das Riesenrad auch zu einer besonderen Attraktion in der Adventszeit wird.

Messeattraktionen auf weiteren Plätzen
2021 werden die vier Informationssäulen zusammen mit je einem Fahrgeschäft und einer Confiserie auf weiteren Messeplätzen präsentiert. Vorgesehen sind Auftritte auf dem Barfüsserplatz (4. Januar bis Mitte April), auf dem Petersplatz (Mitte April bis Mitte August) und auf dem Messeplatz (Mitte August bis zur Herbstmesse 2021).

Das 550-Jahre-Jubiläum wird auch am Bahnhof SBB sichtbar, wo während des Jubiläumsjahrs eine Countdown-Clock die verbleibende Zeit bis zur Herbstmesse 2021 abzählt. Sowohl der Münsterplatz, der Centralbahnplatz als auch die Mittlere Brücke werden zeitweise mit Jubiläumsfahnen geschmückt.

Jubiläumswochenende
Die Tradition der Basler Herbstmesse geht zurück auf das Jahr 1471, als Kaiser Friedrich III. der Stadt Basel «für alle Zeiten» das Privileg erteilte, jährlich zwei Jahrmärkte durchzuführen – einen vor Pfingsten und einen vor St. Martin. Die Frühlingsmesse wurde bereits 1494 wieder eingestellt. Die Basler Herbstmesse hingegen ist bis heute ein lebendiges Kulturgut der Stadt. Am 11. Juli 2021 jährt sich zum 550. Mal die Verleihung des kaiserlichen Messeprivilegs. Aus diesem Anlass findet vom 9. bis 11. Juli 2021 ein Festwochenende für die Bevölkerung statt.

Jubiläums-Publikation
Ab Anfang Dezember 2020 ist die Publikation «550 Jahre Basler Herbstmesse. Tradition mit Zukunft» des Spalentor Verlags im Buchhandel erhältlich. Nebst der Geschichte der Basler Herbstmesse beinhaltet die rund 280 Seiten umfassende Publikation Portraits von 36 Schweizer Schaustellerinnen und Schaustellern und weiteren involvierten Personen sowie Reportagen und fotografische Impressionen der Herbstmesse.

Fahrzeiten des Riesenrads auf dem Münsterplatz

24.10. – 08.11.2020:

täglich 12 – 20 Uhr, freitags und samstags bis 22 Uhr

09.11. – 25.11.2020:
täglich 12 - 20 Uhr

Während des Weihnachtsmarkts (26.11. – 23.12.2020)
täglich 11 – 20.30 Uhr (am 23.12. bis 18 Uhr)

Kein Betrieb während der Feiertage vom 24. bis 26.12.2020

27.12.2020 – 03.01.2021:
täglich 12 – 20 Uhr

Kontakt für Medienauskünfte

Sabine Horvath

Leiterin Abteilung Aussenbeziehungen und Standortmarketing Basel-Stadt

Tel +41 (0)61 267 40 91

Mobil +41 (0)79 623 30 14

sabine.horvath@bs.ch