550 Jahre Basler Herbstmesse

In den Jahren 2020/21 feierte die Basler Herbstmesse ihr 550-Jahre-Jubiläum. Der Ursprung der Basler Herbstmesse gründet in der Verleihung des Messeprivilegs “für alle Zeiten” durch Kaiser Friedrich III. am 11. Juli 1471 an die Stadt Basel. Während des Jubiläumsjahres sorgten verschiedene Jubiläumsattraktionen und Informationssäulen zur Geschichte und den Traditionen der Basler Herbstmesse auf einzelnen Plätzen der Basler Innenstadt für Vergnügen und ein Erlebnis für die Augen und Ohren.

Farbig gestaltete Infopoints zur Geschichte und den Traditionen der Basler Herbstmesse.

Infosäulen und Hörspiele zur Basler Herbstmesse

Auf insgesamt vier Informationssäulen und den dazugehörigen Hörspielen erfuhren Besucher der Jubiläumsmesse allerlei Historisches und Kurioses zur ältesten und grössten Vergnügungsmesse der Schweiz. Die Hörspiele können nachfolgend auch online rezipiert werden. Wir wünschen Ihnen eine anregende Lektüre!

Infosäule und Hörspiel Münsterplatz

Infosäule und Hörspiel Barfüsserplatz

Infosäule und Hörspiel Petersplatz

Infosäule und Hörspiel Kleinbasel

Jubiläums­publikation

Seit Dezember 2020 ist die Publikation «550 Jahre Basler Herbstmesse. Tradition mit Zukunft» des Spalentor Verlags im Buchhandel erhältlich. Nebst der Geschichte der Basler Herbstmesse beinhaltet die rund 280 Seiten umfassende Publikation Portraits von 36 Schweizer Schaustellerinnen und Schaustellern und weiteren involvierten Personen sowie Reportagen und fotografische Impressionen der Herbstmesse.

Bilderbuch «S'isch Mäss!»

Endlich geht es los! Herzklopfen und Freude bei Lotta und Max: Die Geschwister dürfen zum ersten Mal alleine auf die Herbstmesse. Im neuen Bilderbuck S isch Mäss! (Christoph Merian Verlag) von Daniel und Domo Löw tummeln sie sich zwischen Buden, Bahnen und Riesenrad, schnuppern Maroni und "brennti Mandle". Die fröhliche Geschichte und der typisch lockere Strich von Domo Löw fangen den Zauber der Herbstmesse, das quirlige Treiben und die ausgelassene Atmosphäre lebendig ein. Zum Schluss rundet der kindergerecht erzählte historische Abriss der Herbstmesse die aufregenden Abenteuer perfekt ab. Kleine und Grosse werden beim Blättern und Vorlesen losziehen wollen: Auf zur "Mäss" in Basel!

Foto der Schulbox

Schulbox «Basler Herbstmesse erleben»

Die neue Ideenbox «Die Basler Herbstmesse erleben» liefert eine Fülle an Ideen, wie sich das Brauchtum Basler Herbstmesse spielerisch in den Unterricht der Basler Kindergärten und Primarschulen integrieren lässt. So finden sich in der Ideenbox etwa Anregungen zum Bau einer Geisterbahn, ein Baseldeutsch-Hochdeutsch-Memory und Rezepte für typische Herbstmesse-Spezialitäten. Das Vermittlungsprojekt wurde vom Kanton Basel-Stadt anlässlich des Herbstmesse-Jubiläums realisiert.

zur digitalen Schulbox

Historisches schwarz-weiss-Bild des Karussells auf dem Münsterplatz.

Geschichte

Die Tradition der Basler Herbstmesse geht auf eine lange, spannende Geschichte zurück, die bereits im 15. Jahrhundert beginnt und an deren Anfang ein Kaiser, ein Papst und ein engagierter Bürgermeister stehen. Alte Traditionen wie das Einläuten oder der Hääfelimäärt sind auch heute noch feste Bestandteile der Basler Herbstmesse.

Die Geschichte der Basler Herbstmesse Zu den Traditionen